Startseite
    Aus dem Leben
    Literatur
    Ausflüge & Reisen
    Sport
    Geschichten
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   21.11.13 21:58
    Ich denke, hier wird es
   22.11.13 13:18
    Das tut mir echt leid, d
   24.11.13 16:57
    Und ich dachte schon bei
   25.01.14 07:22
    Das geht ja garnicht!!!
   25.01.14 07:22
    Das geht ja garnicht!!!
   22.02.14 15:21
    Super geschrieben!!! Lot

http://myblog.de/dekanda

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wintertraining

Heute, um kurz vor neun, in Deutschland klingelte mein Wecker. Niemals hätte ich gedacht, das ausgerechnet ich, an einem Sonntag Morgen für Sporttraining - bei leisem Nieselregen - so früh aufstehen würde. Eine echte Premiere! Drachenbootfahren scheint mir wichtiger zu sein, als ich es mir selbt eingestehen wollte, wenn ich mit solchen Verrücktheiten anfange.

Die Trainingseinheit hatte es in sich. Ein Stunde Langstreckentraining mit ingesamt (exakt gezählten und eingehaltenen) acht Minuten Pause zwischen den Blöcken. Ich habe die gesamte Zeit über durchgehalten. Auch wenn es schwer fiel die lahmer werdenden Arme zu ignorieren, die Atmung konstant zu halten und die endlosen Minuten abzureißen, änderte es nichts daran, das ich mit dem 53er Schlag des gut trainierten Sportteams mitgehalten habe. Ich bin stolz auf mich! Mal sehen welcher Muskelkater Morgen auf mich wartet. ;-)

Eigentlich hatte ich damit gerechnet dieses Wochenende endlich das Gewicht zu erreichen, bei dem ich mit dem Joggen anfangen wollte. Doch leider bin ich nach dem Training und dem gestrigen Ausflug in den Kletterwald schwerer geworden. Ein Internetrecherche hat ergeben, das nach jedem harten Sporttraining, unabhängig vom Grad der Fitness, Wasser im Gewebe eingelagert wird. Selbst bei durchtrainierten Sportlern werden beim Training Zellen beschädigt. Mit dem Reparieren paßt sich der Körper den extremeren Bedingungen an und gipfelt im Trainingseffekt. Dieser Vorgang benötigt Wasser.

Naja, dann warte ich eben noch mit dem Joggen oder fang ob dieses Effektes einfach an. Mal sehen... eigentlich fühle ich mich so ko, das ich mich über diese Ausrede sogar freue. ;-)

20.10.13 21:33
 
Letzte Einträge: Es läuft wieder ..., Abenteuer im Dschungel (Teil 1), Ausbruch (Kurzgeschichte), Himmel über Wolken, Es grüßt die Enterprise (Sci-Fi - Kurzgeschichte), Urlaubsplanung (Kurzgeschichte)


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung